Wie die Fledermaus Bäume hört: MINT-Angebot für Schulklassen – Kindergarten / Basisstufe

ZielgruppeKindergarten / Basisstufe
Kostenkostenlos
Dauer1 Halbtag
OrtTecLab
Jlcoweg 1
3400 Burgdorf

Welche Sinnesleistungen müssen wir erbringen, um uns fortbewegen zu können? Und was passiert, wenn das Sehen zur Orientierung wegfällt? Das Prinzip der Fledermaus, die sich problemlos im Dunkeln bewegt, bringt uns die Technik in Form eines Ultraschallsensors näher.

Wir alle kennen das Piepsen, wenn ein Auto rückwärts auf ein Hindernis zu fährt. Sensoren sind ein zentraler Bestandteil unseres Alltags, insbesondere in der Mobilität. So übernehmen sie beispielsweise bei der immer selbständiger werdenden Orientierung von Fahrzeugen teilweise die Rolle des Sehsinnes von Menschen.
Das MINT-Angebot "Wie die Fledermaus Bäume hört" macht das Motiv der Geschichte einer Fledermaus, die flink durch den stockdunklen Wald fliegt, für Schüler*innen anhand verschiedener Posten am TecLab erlebbar: Einerseits versuchen sie, nur mit Hilfe eines piepsenden Sensors aus unserem Waldlabyrinth zu gelangen. Andererseits erfahren sie, dass es Lebewesen gibt, die Töne ausserhalb des menschlichen Gehöhrssinnes wahrnehmen können.
Ziel des MINT-Angebots am TecLab ist es primär, dass sich Kinder für Technik begeistern können, indem sie Funktionsweise und Gebrauch mit ihrem Alltag in Verbindung bringen. Zudem lernen die Kinder hier verschiedene Arten der Orientierung kennen, erhalten einen ersten Einblick in den Aufbau und die Verwendung eines Sensors und erkennen, dass die Natur oft ein Vorbild für technische Entwicklungen ist.
Das Angebot richtet sich an Schulklassen des ersten Zyklus (Kindergarten und Basisstufe).

Zur Übersicht