ENERGIE + MOBILITÄT

29. Mai bis 4. Juni 2022

Jlcoweg 1, 3400 Burgdorf

Erneuerbare Energien und eine nachhaltige Mobilität sind entscheidende und eng verknüpfte Eckpfeiler einer zukunftsorientieren Entwicklung der Schweiz. Während der Schwerpunktwoche ENERGIE + MOBILITÄT beleuchtet das TecLab in Burgdorf innovative Technologien und Fragestellungen im Zusammenhang mit der Reduktion von Treibhausgasemissionen und einer nachhaltigen Nutzung von Ressourcen.

Verschiedene Veranstaltungen richten sich an interessierte Privat- und Fachpersonen, Unternehmen, Gemeinden und Familien.

Programm


TerminSonntag, 29. Mai 2022
OrtTecLab
Jlcoweg 1
3400 Burgdorf
Kostenkostenlos

 

Die viertägige E-Bike-Tour der Organisation SolarButterfly macht einen Zwischenhalt in Burgdorf und tankt am TecLab auf.

SolarButterfly hat eine malerische E-Bike-Tour über vier Tage von Sachseln bis Huttwil geplant, wobei unter anderem die drei E-Bike Hersteller Maxon, Stromer und Flyer besucht werden. Am vierten Tag führt die Route über Burgdorf und neben der Jenni Energietechnik AG und der Stadt Burgdorf dürfen wir die Gruppe auch am TecLab empfangen.

 

Programm der E-Bike-Tour:

Donnerstag, 26. Mai (Tag 1)
Sachseln (Maxon) - Melchsee Frutt - Engstlenalptal - Innertkirchen (KWO)

Freitag, 27. Mai (Tag 2)
Innertkirchen - Grosse Scheidegg - Grindelwald - Interlaken

Samstag, 28. Mai (Tag 3)
Interlaken - Thun - Naturpark Gantrisch - Oberwangen (Stromer) - Bern

Sonntag, 29. Mai (Tag 4)
Bern - Burgdorf (Jenni Energietechnik & TecLab) - Huttwil (Flyer)

Partner

TerminDienstag, 31.05. bis
Freitag, 03.06.22, 9:00-12:00 Uhr (Workshop und Ausstellung) oder nachmittags (Ausstellung)
OrtTecLab
Jlcoweg 1
3400 Burgdorf
Kostenkostenlos

 

Im Rahmen der Schwerpunktwoche ENERGIE + MOBILITÄT am TecLab setzen sich Schülerinnen und Schüler mit dem Thema erneuerbare Energien auseinander. Vormittags experimentieren sie in einem Workshop unter anderem mit Sonnen- und Windenergie und entwickeln ein Verständnis für deren Funktionsweisen und Nutzungspotenzial. Kombiniert wird das Angebot mit einem Besuch der Ausstellung "energiewende leben". Nachmittags besteht zudem die Möglichkeit, nur die Ausstellung zu besuchen und darin die eigene Umweltbilanz zu berechnen.

Am dreistündigen Vormittagsangebot (Dienstag-Freitag, 9:00-12:00 Uhr) erhalten die Schüler*innen der 4. bis 9. Klasse über Experimente einen Einblick in erneuerbare Energien und stellen einen Bezug zu ihrem alltäglichen Energieverhalten her. Sie machen sich ein Bild davon, wie viel Energie zum Betreiben verschiedener Verbraucher benötigt wird und werden für die aktuelle Diskussion rund um Energie in der Schweiz sensibilisiert. Zusätzlich zu den Experimentierposten besuchen die Schüler*innen die interaktive Ausstellung im umgebauten Schiffscontainer "energiewende leben" und berechnen darin ihre persönliche Umweltbilanz.

Neben den Workshops am Vormittag besteht für Klassen des 7. bis 9. Schuljahres die Möglichkeit, nachmittags nur den Container zu besuchen. Die Ausstellung ist betreut und der Besuch kann mit Unterrichtsmaterialien der Organisation "energiewende leben" begleitet werden. Für den reinen Ausstellungsbesuch empfehlen wir, 1-1.5 Stunden einzuplanen.

Bitte melden Sie sich bei Interesse über das Kontaktformular, gerne stellen wir Ihnen im Vorfeld weitere Informationen zum Angebot zu.

*Das Vormittagsangebot ist bereits ausgebucht. Nachmittags kann der Besuch des Containers noch reserviert werden.*

TerminDienstag, 31. Mai 2022,
13:30-18:30 Uhr, anschliessend Apéro riche
OrtTecLab
Jlcoweg 1
3400 Burgdorf
KostenTeilnahme kostenlos

Das starke Wachstum von dezentraler Erzeugung und Speicherung im Verteilnetz verlangt nach der raschen Umsetzung bekannter Massnahmen. An der Fachtagung Netzanschluss referieren Expert:innen von Verteilnetz, PV-Installation und aus der Forschung über ihre neusten Erkenntnisse zu Kommunikationssystemen, Wirk- und Blindleistungsregelung, NA-Schutz und weiteren relevanten Themen des Netzanschlusses. Das PV-Labor der Berner Fachhochschule demonstriert live, wie sich PV-Wechselrichter an einem gestörten Netz verhalten.

Die Fachtagung Netzanschluss findet im Rahmen der Schwerpunktwoche ENERGIE + MOBILITÄT des TecLab in Burgdorf statt. Bei allen Veranstaltungen der Schwerpunktwoche ENERGIE + MOBILITÄT gelten die, zu diesem Zeitpunkt aktuellen, Covid-Massnahmen des Bundes und des Kantons Bern. 

Die Fachtagung Netzanschluss 2022 ist ausgebucht. Um auf die Warteliste aufgenommen zu werden oder über die nächste Durchführung 2023 informiert zu werden, melden Sie sich bei Christof Bucher, Leiter des PV-Labors der Berner Fachhochschule. 

Partner

TerminMittwoch, 01. Juni 2022
DurchführungHybrid (online und vor Ort)
OrtTecLab
Jlcoweg 1
3400 Burgdorf
Kostenkostenlos

Aus der Mobilität entstehende Luftschadstoffe und Treibhausgase belasten unsere Umwelt erheblich. Eine klimaschonende Alternative sind Elektrofahrzeuge. Wie ist der Markt auf diese Umstellung vorbereitet? Was gilt es bei der Umsetzung mit eigenem Fahrzeug und Gebäude zu beachten? Der 5. Energie- und Klima-Talk des Kantons Bern betrachtet das Thema Elektromobilität praxisnah und aus verschiedenen Perspektiven.

Im Rahmen der Themenwoche ENERGIE + MOBILITÄT und als Teil der Energie- und Klima-Talks des Kantons Bern erfahren Interessierte mehr zum aktuellen Stand der Elektromobilität und zu spezifischen Anwendungen im und am Gebäude. Dabei wird auf wichtige technologische und gesellschaftliche Entwicklungen eingegangen und eine Informations- und Diskussionsplattform für Ihre Anliegen geboten. Nach vier Inputreferaten und der gemeinsamen Podiumsdiskussion haben Teilnehmer*innen die Möglichkeit, Fragen an die Expert*innen zu stellen.

Referenten:

Moderation:

  • Sonja Hasler, Radio SRF1

 

Programm:

  • 17:00 Uhr | Begrüssung und Inputreferate
  • 17:45 Uhr | Podiumsdiskussion
  • 18:45 Uhr | Austausch beim Apéro

Partner

TerminDonnerstag, 02. Juni 2022
OrtTecLab
Jlcoweg 1
3400 Burgdorf
Kostenkostenlos

 

Reicht meine Dachfläche aus, um ein elektrisches Gewerbefahrzeug mit eigener Solarenergie zu betreiben? Und nach wie vielen Jahren habe ich diese Investition durch die eingesparten Treibstoffkosten amortisiert? Mit einem KMU einen Beitrag zur Energiewende zu leisten, wirkt sich nicht nur positiv auf das Klima aus, sondern kann sich in zahlreichen Situationen auch wirtschaftlich bezahlt machen. Lernen Sie das Potential für Ihren Betrieb anhand von Praxisbeispielen und Erfahrungsberichten von Kolleg*innen kennen.

Am Netzwerktreffen «Nachhaltigkeit im KMU: Solarenergie und Elektromobilität im Zusammenspiel» thematisieren wir Ihre Optionen zur Optimierung des Energiehaushalts in Gewerbe- und Industriebetrieben und die Auswirkungen auf die betriebliche Klimabilanz.

Jedes Unternehmen mit einem geeigneten Dach kann mit Sonnenenergie seinen eigenen Strom erzeugen. Aufgrund steigender Energiepreise und gesunkener Investitionskosten zahlt sich eine Photovoltaikanlage je nach Anteil des Eigenverbrauchs bereits nach wenigen Jahren aus. Am lukrativsten ist es, wenn der Strom der PV-Anlage direkt für die eigene Produktion verwendet werden kann. Aber auch bei einem Energieverbrauch in der Nacht kann sich eine PV-Anlage in Kombination mit einem Speicher (z. B. im Flottenfahrzeug) und intelligenten Steuerungsmechanismen als wirtschaftlich und ökologisch sinnvoll erweisen. Verschiedene Fördergelder ermöglichen zudem eine weitere Reduktion der Investitionskosten. Berechnen Sie Ihr Sparpotenzial und Ihre Möglichkeiten in der Nachhaltigkeitsoptimierung!

Die Energieberatung Emmental vermittelt Grundlagen und klärt Fragen zu Wirtschaftlichkeit und Vorgehensmöglichkeiten. KMU aus der Region stellen in der Podiumsdiskussion Praxisbeispiele vor und zeigen konkrete Wege mit Chancen und Risiken auf.
 

Programm:

  • 17:00 Uhr | Inputreferate
  • 17:45 Uhr | Podiumsdiskussion
  • 18:30 Uhr | Austausch beim Apéro

Partner

Zum Abschluss der Themenwoche ENERGIE + MOBILITÄT öffnen das TecLab und die Berner Fachhochschule ihre Türen für Gross und Klein. Verschiedene Workshops und Angebote zu erneuerbaren Energien und nachhaltiger Mobilität laden ein zum Informieren, Testen, Experimentieren und Spielen.

Workshop-Programm für Kinder und Familien

ZeitWorkshop
10:00 - 11:00 UhrMINT-Spielplatz: Gestalte mit uns einen neuen Spielplatz für Burgdorf! Wir entwickeln gemeinsam Ideen und bauen erste Prototypen für Spielgeräte zu MINT- und Nachhaltigkeitsthemen. Lass deiner Kreativität freien Lauf!
13:00 - 14:30 UhrRoboter-Parcours: Schaffst du es, mit deinem selbstgebauten Roboter unseren Parcours zu bezwingen? Wir bauen und programmieren Roboter, die wie ein autonom fahrendes Fahrzeug einen Weg verfolgen und Hindernissen ausweichen können.
15:00 - 16:00 UhrSolar-Batterieladegerät: Wie funktioniert eigentlich so ein Solarpanel? Nutze mit uns die Sonnenenergie und baue dir ein eigenes Solar-Ladegerät für Batterien (Kosten pro Bausatz 10 Fr.).

Die Workshops sind offen für Kinder und Jugendliche ab 7 Jahren (mit oder ohne Begleitung von Erwachsenen) und Kinder unter 7 Jahren in Begleitung einer erwachsenen Person. Wir bitten um eine Anmeldung, die Plätze sind begrenzt.

Weitere Workshops werden laufend aufgeschaltet.
 

Probefahren von Elektrofahrzeugen

Von verschiedenen Garagen in der Region werden Elektrofahrzeuge zum Probefahren bereitgestellt. Die zur Verfügung stehenden Fahrzeugmodelle sind im Anmeldeformular zur Auswahl aufgelistet, wobei maximal 2 Zeitfenster pro Person im Voraus reserviert werden können.
 

Ausstellung, Spielangebote und Weiteres

Ein breites Angebot zum Ausprobieren und Informieren in den Themen Energie und Mobilität steht für Besucher*innen jeden Alters bereit. Kinder und Jugendliche vergnügen sich mit Spielgeräten und Fahrzeugen verschiedenster Art, so unter anderem mit einer grossen Kugelbahn oder auf dem Elektro-Gokart-Parcours des Bildungszentrum Emme (bzemme). Des Weiteren informiert der Verein Seifenkistenrennen Burgdorf am Nachmittag über das Bauen und Reparieren von Seifenkisten. Probieren Sie zudem am Stand von Pro Velo Emmental ein Virtual-Reality-Velo aus oder diskutieren Sie mit uns über die Möglichkeiten der erneuerbaren Energien im Zusammenhang mit der Mobilität. Ein Foodtruck sorgt währenddessen für das leibliche Wohl.