Ideenwettbewerb "CircularTower"

Das Projekt "CircularTower" macht kreislauffähiges Bauen erlebbar. Der zukünftige "CircularTower" wird von Unternehmen, Bildungs- und Forschungsinstitutionen sowie Verbänden gemeinsam mit dem TecLab bespielt und dient als Reallabor und Inspirationsquelle für weitere Projekte im Bereich Kreislaufwirtschaft. Neben Veranstaltungen sollen in und um das Gebäude Forschungs- und Entwicklungsprojekte zu innovativen, kreislauffähigen Materialien, Methoden und Produkten Raum finden.

Im Rahmen des Ideenwettbewerbs sollen Möglichkeiten zur Umsetzung des "CircularTower" generiert werden. Die Wettbewerbsjury fokussiert bei der Prämierung des Siegerprojekts auf eine nachhaltige Bauweise, den Einsatz erneuerbarer und klimaneutraler Materialien, die Verwendung recycelter Bauteile und die Wiederverwendbarkeit der neuen Bauteile. Aufgrund der entstandenen Ideen wird darauffolgend das Bauprojekt entwickelt.

Kurzbeschrieb und Zielsetzung der Aufgabe

Auf einem definierten Bearbeitungsperimeter soll ein maximal 30 m hohes Gebäude entworfen werden. An diesem experimentellen Gebäude mit öffentlich zugänglicher Aussichtsplattform sollen zirkuläres Bauen erforscht und Informationen zu Kreislaufwirtschaft und kreislauffähigem Bauen sowie der dabei verwendeten Materialien erlebbar gemacht werden.

Der Ideenwettbewerb soll Umsetzungsvorschläge auf visuelle und konzeptionelle Art hervorbringen, welche einerseits der Investor*innensuche für die Realisierung dienen und andererseits die Grundlage für ein Bauprojekt darstellen.

Die Lebensdauer des Bauwerks ist durch ein unselbständiges Baurecht auf maximal 30 Jahre beschränkt. Das Gebäude soll sich zudem durch eine modulare und flexible Struktur stetig an die sich ändernden Forschungs- und Nutzungsbedingungen anpassen.

Das Gebäude soll bei allen Planungs-, Bau- und Erhaltungsprozessen aufgrund seiner erneuerbaren und klimaneutralen Baumaterialien oder wiederverwendeten Bauteile natürliche Ressourcen bewahren und Biodiversität fördern. Beim Rückbau soll das Gebäude entweder in Form von einzelnen Bauteilen oder als Primär- und Sekundärrohstoffe vollständig weiterverwendet werden können.

Downloads

> Programm des Ideenwettbewerbs im offenen Verfahren (PDF)
> Fragenstellung und -beantwortung (PDF)
> Questions et réponses du concours d'idées en français (PDF)
> Questions and answers of the ideas contest in English (PDF)
> Résumé du concours d’idées en français (PDF)
> English summary of the ideas contest (PDF)
> Digitales Grundlagenmodell (ZIP mit DWG-Datei)
Bildmaterial (ZIP, 400MB)
> ZPF-Umwelteinflussschätzungs-Tool mit Anleitung (MS Excel)

Das ZPF-Berechnungstool wurde von Immobilien Basel-Stadt (IBS) in Auftrag gegeben und durch das Ing. Büro ZPF, Basel entwickelt. Für den Ideenwettbewerb "CircularTower" des TecLab wird das Tool mit freundlicher Genehmigung und Unterstützung von IBS zur Verfügung gestellt.

Zeitplan

22.04.2022Frist Fragestellung
06.05.2022Fragebeantwortung
17.10.2022Frist Abgabe Wettbewerbsbeiträge
bis Ende OktoberJurierung
ab 14.11.2022Ausstellung Projektpläne in Schwerpunktwoche Kreislaufwirtschaft und Publikation

Jurierung und Preise

Teilnahmeberechtigung

Teilnahmeberechtigt sind Architekt*innen, Bauingenieur*innen oder ähnliche qualifizierte Fachgruppen. Auch Student*innen der erwähnten Berufsgruppen können sich am Wettbewerb beteiligen. Die Bildung von Planerteams mit zusätzlichen Expert*innen im Bereich Nachhaltigkeit und/oder Bauphysik und/oder Bauökologie wird empfohlen. Weitere Fachplaner können nach Bedarf beigezogen werden.